H2D erspielt sich beim Wertungsspiel ein "sehr gut" - herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren zur erfolgreichen Teilnahme - ihr seid eine tolle Truppe!

Die Gemeindejugendkapelle H2D nahm am 50. Kreisjugendmusiktag teil. Dieser fand  von Samstag, den 25. März bis Sonntag 26. März 2017, in der Festhalle in Langenenslingen statt. H2D unter der Leitung von Michaela Funk trat am Sonntag um 15.00 Uhr zum Wertungsspiel in der Kategorie 2 an. Gespielt wurden die Musikstücke  Serengeti von John Higgins und Canticle of the Saints von Ed Huckeby.

Wir freuen uns über das tolle Ergebnis und auch die zahlreichen und begeisterten FANS, welche sich unter den Zuhörern eingefunden hatten!

H2D erspielt sich ein Hervorragend beim Kreisjugendmusiktag 2016

Herzlichen Glückwunsch!

Unter der Leitung von Michaela Funk stellte sich unsere Jugendkapelle H2D am Sonntag, den 13. März 2016, um 11 Uhr den Wertungsrichtern. Die Veranstaltung fand in der Mehrzweckhalle in Ingoldingen statt. Unsere Nachwuchsmusiker haben sich sehr über die Unterstützung durch zahlreiche Fans und das super tolle Ergebnis gefreut. Ein besonderes Dankeschön gilt der jungen Dirigentin Michaela.

Stabwechsel beim Jahreskonzert 2014

Michaela Funk aus Oggelshausen hat beim Jahreskonzert des Musikvereins Dürmentingen am 13. Dezember 2014 den Dirigentenstab aus den Händen von Philipp Winter übernommen. Er leitete das Jugendorchester nach dem Ausscheiden von Peter Mayer vergangenen September übergangsweise. Michaela ist nun die neue musikalische Leiterin unseres Gemeindejugendorchesters. Hierfür wünschen Ihr alle ganz viel Erfolg und Spaß beim Musizieren mit den jungen Musikerinnen und Musikern. 

Bei Philipp Winter und Peter Mayer bedanken wir uns herzlich für die tolle Arbeit, welche sie beide mit den jungen Leuten geleistet haben. Unsere Gäste beim letzten Jahreskonzert konnten sich selbst durch einen hervorragenden Auftritt der H2Dler davon überzeugen.

H2D hat beim Wertungsspiel mit einem "sehr gut" begeistert

Das Vorspiel fand am Samstag, den 29. März, um 14.30 Uhr in der Festhalle Uttenweiler statt.

Die Gemeindejugendkapelle H2D nahm am 47. Kreisjugendmusiktag teil. Dieser fand von Samstag, den 29. März bis Sonntag 30. März 2014, in der Turn- und Festhalle in Uttenweiler statt. H2D unter der Leitung von Peter Mayer hatte seinen Auftritt am Samstag, den 29. März um 14.30 Uhr. Das Einspielen war um 13.30 Uhr. Fans, Freunde und Gönner lauschten dem Vortrag von zwei Musikstücken der Kategorie II. Gespielt wurden Antigua Bay von Ed Huckeby und Hadrian's Wall von Robert W. Smith und die Jungs und Mädchen von der Gesamtgemeinde machten dies bravourös. Mit einem "sehr gut" wurden sie für ihren Vortrag belohnt, den sie mit vielen Proben und Spaß einstudiert hatten. 

Herzlichen Glückwunsch euch allen und auch unserem Dirigenten!

Jugendkapellentreffen am 16. Juni in Fronhofen

H2D beim Auftritt
H2D beim Auftritt

Spiel, Spaß, Spannung hatte H2D in Fronhofen

Die Gemeindejugendkapelle H2D war am Sonntag, den 16. Juni, zu Besuch beim traditionellen Sommerfest in Fronhofen. Vier Jugendkapellen waren eingeladen und durften je eine halbe Stunde musizieren und an einem Spielwettbewerb teilnehmen. Die Dirigenten der Jugendkapellen mussten sich unter anderem beim Bobbycarrennen beweisen. Darauf folgten über den Mittag verteilt Spiele, wie Fahrradweitwurf oder Tauziehen. Schlussendlich belegte unsere Jugendkapelle H2D den dritten Platz. Nichts desto trotz, dabei sein ist alles und alle hatten Spaß! H2D bedankt sich bei den Zuhörern und Fahrern, die es möglich gemacht haben, dass die Jugendkapelle heil hin- und wieder zurück kam und die die jungen Musiker sowie Dirigent Peter Mayer bei den Spielen tatkräftig angefeuert haben. Es war ein gelungener Auftritt und ein unterhaltsamer Sonntagnachmittag für alle Beteiligte.

"Jugend musiziert" - Jonathan Hönig holt ersten Bundespreis

Bis in den Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" schaffte es in diesem Jahr unser Schlagzeuger Jonathan Hönig. Dieser fand kürzlich bei Nürnberg statt. In der Kategorie Percussion der Altersgruppe III (13- und 14-Jährige) erspielte er sich einen ersten Preis und damit die höchste Auszeichnung, die es bei diesem Wettbewerb gibt. Beste Ergebnisse im Regional- und im Landeswettbewerb "Jugend musiziert" mit entsprechender Weiterleitung ebneten ihm den Weg nach Nürnberg.

Dass Jonathan ein großes Talent am Schlagzeug ist, das zeigte er schon bei zurückliegenden Teilnahmen an diesem Wettbewerb und auch bei den Vorspieltagen des Musikvereins sowie in der Gemeindejugendkapelle H2D. Wir gratulieren ihm und seinem Lehrer ganz herzlich zu diesem grandiosen Erfolg!    

<< zum SZ-Bericht >>

H2D unter neuer musikalischer Leitung

Peter Mayer, gebürtig aus Langenenslingen, ist der Neue! Nachdem Simon Hepner aus Heudorf nach dem Konzert am 15.12.2012 den Dirigentenstab von H2D niederlegte, haben wir mit Peter Mayer einen Nachfolger gefunden.

Peter ist 25 Jahre alt, studiert in Ravensburg und spielt dort auch aktiv im Stadtorchester die Klarinette. Die erste Probe mit H2D fand am 11.01.2013 statt.

Wir heißen Peter Mayer in der Gemeinde Dürmentingen herzlich willkommen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Wir wünschen ihm allzeit „Gut Ton“ und viel Freude an der Probenarbeit und mit den Mitgliedern von H2D.

Jubiläumsveranstaltung: 10 Jahre H2D am 23. Juni 2012

H2D Ansager
H2D Ansager

Ausverkaufte Festhalle, begeisterte Zuhörer, zufriedene Geburtstagskinder

Mit einem Jubiläumskonzert in der Turn- und Festhalle in Dürmentingen konnte unser Gemeindejugendorchester H2D in diesem Jahr bereits sein 10-jähriges Bestehen feiern.

Konzertbericht (PDF)
von FM

HERVORRAGEND beim Kreisjugendmusiktag in Erolzheim 2012

Unsere 42 Jungmusikanten der Gemeindejugendmusikkapelle H2D unter der Leitung von Dirigent Simon Hepner erspielten sich beim Kreisjugendkritikspiel in Erolzheim am 24. März die Traumnote HERVORRAGEND.

Herzlichen Glückwunsch!

Schon früh mussten unsere Mädels und Jungs an diesem Sonntagmorgen aufstehen, um mit dem bereitstehenden Bus nach Erolzheim zu fahren. Die Müdigkeit und das Lampenfieber hielten sich in den Gesichtern der Jungmusikanten bei der Ankunft in Erolzheim in etwa die Waage. Nach dem Einspielen ging es auch gleich um 9 Uhr auf die Bühne, wo sie schon von den Wertungsrichtern, aber auch von etlichen mitgereisten Fans und Eltern erwartet wurden.

Bravourös wurde das erste Stück „Air for Band“ intoniert. Weiche und äußerst harmonische Passagen bestimmten die Szenerie, die der Dirigent sicher und einfühlsam vermittelte. Mit reichlich gespendetem Applaus wurde das zweite Stück „Song and Dance“ dem Publikum vorgestellt. Ebenfalls ruhige Anfangsmelodien wurden meisterlich gespielt. Beim anschließenden Rhythmuspart konnten die Zuhörer es regelrecht spüren, wie sehr die Musik den Mädels und Jungs von H2D Freude und Spaß bereitet. Der Erleichterung beim Schlussakkord folgte anerkennender Beifall.

Nun galt es bis kurz vor 18 Uhr abzuwarten, wie die Wertungsrichter das Spiel unserer Cracks sahen. Unbeschreiblich war die Freude bei der Notenbekanntgabe. Es war das erste Mal, dass sich die Jugendkapelle H2D die Bestnote Hervorragend in ihrem zehnjährigen Bestehen erspielte.

Ein großer Dank gilt hierfür dem musikalischen Leiter Simon Hepner, der es hervorragend versteht zu motivieren und den Kindern und Jugendlichen Spaß am Musizieren vermittelt. Ebenfalls ein besonderer Dank gilt allen Eltern und Betreuern, allen mitgereisten Fans und dem Busfahrer. Nicht zuletzt allen H2D´lern, die diesen Erfolg in nächster Zeit sicherlich noch gebührend feiern werden.

H2D beim Kreisjugendmusiktag in Erolzheim 2012
H2D beim Kreisjugendmusiktag in Erolzheim 2012

Jahreskonzert 2011

Gemeindejugenkapelle H2D begeistert die Zuhörer beim Jahreskonzert des Musikvereins

Mit einem tollen Auftritt hat die Gemeindejugendkapelle H2D unter der bewährten Leitung von Simon Hepner und in Anwesenheit des Schirmherrn BM Wolfgang Wörner das Jahreskonzert des Musikvereins Dürmentingen eröffnet. Mit den Stücken „Summernight Rock von Steve Mc Millan“, „Air for Band“ von Franck Erickson und dem Solo für Schlagzeug und Orchester „Driving Test“ von Luigi di Ghisallo konnten die jungen Musikerinnen und Musiker den Zuhörern in der voll besetzten Festhalle zeigen, was sie drauf haben. Begeistert vom erfrischenden Vortrag forderten die Zuhörer eine Zugabe. Diesem Wunsch kam Simon Hepner natürlich gerne nach.

H2D Jahreskonzert 10.12.2011
H2D Jahreskonzert 10.12.2011

Doppelkonzert am 16. Juli 2011 in Bad Buchau

Mit einem Gemeinschaftskonzert am Samstag, den 16. Juli um 19.30 Uhr im Kurzentrum in Buchau, haben sich die Jugendkapellen H2D und FederseeFive mit einem interessanten Programm den Zuhörern präsentiert.

"Musik verbindet uns mit unsichtbaren Fäden“ (Pam Brown)

Musik verbindet junge Musiker aus der Gemeinde Dürmentingen nun schon seit fast 10 Jahren in dem Gemeindejugendorchester „H2D“. Das schönste an der Musik ist, sie in Gemeinschaft zu erleben und zu erfahren. Hat man es erst mal versucht, wird man schnell von ihren unsichtbaren Fäden gefesselt und kommt nicht mehr los.
 
Auch die jungen Musiker aus dem Federseekreis, die unter dem Namen „FederseeFive“ musizieren, wurden von den Schlingen der Musik gefesselt. Was kann es nun schöneres geben, diese Gemeinschaft auszuweiten und ein Doppelkonzert zu wagen?
 
Hierzu luden die Jugendkapellen „H2D“ und „Federsee Five“ recht herzlich zu ihrem Doppelkonzert im Großen Saal des Kurzentrums Bad Buchau ein und freuten sich, ihnen vorleben zu dürfen, wie toll Musik in der Gemeinschaft ist.

Der Eintritt war frei. Vielen herzlichen Dank für den zahlreichen Besuch!

Doppelkonzert in Berg bei Ravensburg

H2D macht Musik

Sommerferienprogramm
Sommerferienprogramm

Sommerferienprogramm 2010 - Traditionell wie jedes Jahr stand für die jungen Musikerinnen und Musiker die Umrahmung des Kinder- und Jugendgottesdienstes auf der Lehr in Dürmentingen auf dem Plan. Bei gutem Wetter und zahlreichen Besuchern wurde im August ein schöner Gottesdienst im Freien gefeiert.

Gegen Ende der Sommerferien war H2D bereits wieder gefordert. Diesmal stand Unterhaltungsmusik bei der Hockete des Musikvereins in Heudorf auf dem Programm. "Eine gute Musik haben die Jungs und Mädels gemacht", gab der eine oder andere Zuhörer als Lob an die Vereinsleitung weiter, was diese natürlich sehr gefreut hat.

Auch beim Familientag auf dem Kanzachhof am 19. September war H2D vertreten. Wiederum wurde der Gottesdienst feierlich umrahmt und danach zum Frühschoppen aufgespielt. Für einige H2Dler war dieser Tag besonders stressig, denn nachmittags mussten sie nach Riedlingen. Dort nahm der Musikverein Dürmentingen beim Festumzug anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Stadtkappelle teil und da konnte auf den Nachwuchs nicht verzichtet werden.

Für euer Engagement bei so vielen Terminen und notwendigen Proben in den Ferien gebührt euch allen, Dirigent Simon Hepner und Musikern, ein herzlicher Dank der Vereinsleitung - macht weiter so!

Armin Stuhler übergibt Dirigat an Simon Hepner

Seit dem 1. Mai 2010 hat unser Gemeindejugendorchester einen neuen Dirigenten.

Nachdem Armin Stuhler aus beruflichen Gründen sein Dirigentenamt Ende April 2010 abgeben musste, konnte mit Simon Hepner aus Heudorf ein idealer Nachfolger gefunden werden. Ihm und der ganzen Kapelle wünschen wir weiterhin viel Erfolg und Spaß beim gemeinsamen Musizieren.

43. Kreisjugendmusiktag

Am Sonntag, den 21. März 2010, nahm das Jugendorchester H2D am Wertungsspiel beim Kreisjugendmusiktag in Ingoldingen teil.

Mit dem Vortrag der Musikstücke "Ceremony, Chant and Ritual (David Shaffer)" und "Canticle of the Saints (Ed Huckeby)" erreichten die jungen Musikerinnen und Musiker unter Leitung ihres Dirigenten Armin Stuhler in der Kategorie 2 die Wertung "sehr gut". 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

42. Kreisjugendmusiktag in Baustetten

H2D nahm am Samstag, 21.03.2009 am Kreisjugendmusiktag in Baustetten teil.

Mit unserem 40-Jungs und -Mädels starkem Orchester trugen wir die Stücke „Ride the wind“ von Court Douglas und „Frede’s Theme“ von Frede Gines vor. Unser Vortrag fand am Samstag, den 21.03.2009 um 10:20 Uhr in der Gemeindehalle in Baustetten statt.

Bericht über die Teilnahme
Bericht über die Teilnahme

H2D konzertiert in Berlin

H2D Konzert in Berlin
H2D Konzert in Berlin

Am Samstag, den 25. Oktober 2008, war es endlich so weit und wir H2D-ler lösten unser Geburtstagsgeschenk, die Berlinfahrt, ein.

Um 6.45 Uhr packten wir unser Gepäck in den Bus, und um Punkt 7.00 Uhr ging die Fahrt los. Nach einer langen, aber sehr lustigen Fahrt, kamen wir um 16.00 Uhr an unserem Hotel an und bezogen gleich unsere Zimmer.

Kurze Zeit später, ging es auch schon wieder weiter, wir besuchten das höchste Gebäude Berlins, den Fernsehturm. Nach der Besichtigung fand auf dem Alexanderplatz noch ein großes Feuerwerk statt. Die über 18jährigen durften jetzt auf eigene Faust das Berliner Nachtleben mit den verschiedenen Bars erkunden, während die Jugendlichen in einer strammen Nachtwanderung quer durch Berlin zum Nachtquartier laufen durften.

Am nächsten Morgen trafen wir uns um 8.30 Uhr beim Frühstück wieder. Kurz vor der Abfahrt zur 3stündigen Stadtführung, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten Berlins, freute sich unser Organisator Markus Geiselhart über ein spontanes Geburtstagsständchen.

Am Ende der Stadtführung kamen wir am Holocaust Mahnmal an, dort machten wir eine kleine Mittagspause. Nun führte uns der Busfahrer Juri nach Potsdam, wo wir unsere freie Zeit unterschiedlich nutzten. Am Sonntagabend schauten wir uns im IMAX 3D-Kino den spannenden Film „Grand Canyon“ an. Endlich ging es zum lang ersehnten Abendessen ins „Hard-Rock-Cafe Berlin“. Dort wurde vor dem leckeren „Rock´n Roll-Menü“ fleißig eingekauft. Der anschließende Abend wurde nach der Rückkehr ins Hotel frei gestaltet.

Der nächste Tag brachte wieder viele Überraschungen mit sich, es regnete den ganzen Tag. Dennoch konnten wir ohne Probleme den Bundestag besichtigen. Dort bekamen wir eine sehr interessante Führung durch den Plenarsaal. Unter anderem erfuhren wir die Sitzordnung der Abgeordneten, und man erklärte uns den Ablauf einer Sitzung. Die Besichtigung der Glaskuppel konnte leider nicht durchgeführt werden, da diese wegen Reinigungsarbeiten gesperrt war. Wegen dem schlechten Wetter konnten wir das Platzkonzert vor dem Reichstag nicht spielen. Deshalb marschierten wir zum Paul-Löbe-Haus, wo man uns schon zum Mittagessen erwartete.

Der nächste Programmpunkt wurde kurzfristig festgelegt. Wir konnten uns entscheiden, ob wir in kleinen Gruppen die Stadt erkundigen, oder das Stasi-Museum anschauen wollten. Zwei Stunden später trafen wir uns wieder vor dem „KaDeWe“ (Kaufhaus des Westens) und fuhren dann zum Improvisationstheater „Theatersport Berlin“, das sehr lustig und unterhaltsam war, denn wir als Publikum mussten uns ebenfalls am Programm beteiligen. Um circa 22.00 Uhr brachte uns unser Busfahrer Juri wieder zurück ins Hotel, wo wir um Punkt 0.00 Uhr nochmals ein Geburtstagsständchen für Kevin Namyslo und Anna Jäger hörten.

Nach einer langen Nacht trafen wir uns wie jeden Morgen nach dem Frühstück vor dem Bus. Es ging weiter zum Mauerdokumentationszentrum „Bernauer Straße“. Dort wurde uns die Geschichte des Mauerbaus und die Folgen der Mauer sehr anschaulich und spannend erklärt. Nach der Besichtigung der Mauerreste, ging es nun unserem Höhepunkt der Berlinfahrt entgegen, das Platzkonzert vor dem Reichstag! Diese tolle Atmosphäre vor dem Reichstag war einmalig, für den Dirigenten, den H2D-lern und natürlich auch für unseren Fanclub, den wir in Berlin stark erweiterten!

Nach diesem beeindruckenden Erlebnis hatten wir die Auswahl zwischen einer Shoppingtour in Berlin oder einer Führung durch das Berliner Olympiastadion. An unserem letzten Abend in Berlin durften wir an der Live-Sendung „Klipp&Klar“ im Sender „rbb“ teilnehmen.  

Am nächsten Morgen mussten wir uns leider von Berlin verabschieden und unsere Koffer packen. Um 9.30 Uhr fuhren wir pünktlich am Hotel los. Nun wurde uns endlich das Überraschungsprogramm für die Rückfahrt bekannt gegeben. Wir durften uns die Sternenwarte in Hof ansehen, dies war sehr informativ und bildungsreich. Die Heimfahrt verlief weiterhin ohne Probleme. Als wir dann nach langer Fahrt um 21.30 Uhr in Dürmentingen ankamen, waren alle ein bisschen traurig, da die super fünf Tage in Berlin schon so schnell vorbei waren.

Für dieses tolle Geschenk möchten wir uns nun bei den drei Vereinen, MV Dürmentingen, MV Hailtingen und MV Heudorf bedanken! Ebenfalls bedanken wir uns mit großem Lob bei Markus Geiselhart, Jürgen Rettich, Armin Stuhler, unserem Schirmherr Wolfgang Wörner und natürlich bei allen Mitwirkenden, dass diese super Fahrt überhaupt zustande gekommen ist.

Für die großzügige Unterstützung bedanken wir uns alle recht herzlich bei folgenden Firmen und Privatpersonen:

  • Brobeil Aufzüge, Dürmentingen
  • Brobeil Maschinenbau, Heudorf
  • Buck CNC Technik, Dürmentingen
  • Herrmann`s Automobiltechnik, Hailtingen
  • Kreissparkasse Biberach
  • Paul Maschinenfabrik, Dürmentingen
  • Rieber Spedition, Dürmentingen
  • Saiger Zahnarztpraxis, Dürmentingen
  • Schlegel Georg GmbH&Co.KG, Dürmentingen
  • Sparkassenverband BW
  • Volksbank-Raiffeisenbank Riedlingen
  • Weber Georg, Dürmentingen
  • Ziegler Spedition, Dürmentingen

41. Kreisjugendmusiktag in Ertingen

Beim Jugendkritikspiel am 09.03.2008 in Ertingen erreichte die Gemeindejugendkapelle H2D in der Stufe 2 mit 89,2 von 100 möglichen Punkten die Note "sehr gut".

Das Klarinettentrio von Carola Weber erreichte in der Stufe 2, Kategorie IB ebenfalls ein "sehr gut". Wir gratulieren allen Teilnehmern zu diesem tollen Erfolg und bedanken uns herzlich bei den Eltern, Betreuern und Zuhörern für die Unterstützung während der Vorbereitung sowie auch beim Vortrag. 

Um diesen schönen Erfolg ein wenig zu feiern, sind alle H2Dler in den Osterferien zu einem gemeinsamen Grillabend eingeladen.

Kreisjugendmusiktag 2008 Ertingen
Kreisjugendmusiktag 2008 Ertingen

Dirigentenwechsel bei H2D

Dirigentenwechsel bei H2D
Dirigentenwechsel bei H2D

Nach mehr als 3 erfolgreichen Jahren übergab Philipp Winter beim Jahreskonzert des Musikvereins Dürmentingen am 15.12.2007 den Dirigentenstab an Armin Stuhler.

Vorher jedoch verabschiedete er sich von den Zuhörern mit einem glänzenden Auftritt seiner Jugendkapelle, wofür er nicht nur langen Beifall von den Konzertbesuchern bekam, sondern auch einen gebührenden und lobenden Anteil im Konzertbericht der Schwäbischen Zeitung. Dass der Abschied ihm und auch den 40 Jungmusikanten schwer fiel konnte jeder im Saal spüren. Mit einem Geschenk verabschiedeten sich seine Schützlinge von ihm und wünschten dem neuen Dirigenten Armin viel Erfolg und Spaß im neuen Jahr.

H2D feierte 5. Geburtstag

Jugendkapelle feierte Jubiläum mit dem A-cappella-Chor "Bräschdleng"

Die Gemeindejugendkapelle H2D lud unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Wörner am

Dienstag, den 2. Oktober 2007

anlässlich ihres 5-jährigen Bestehens zu einem Konzertabend mit dem A-cappella-Chor „Bräschdleng“ ein.

Die Jubiläumsfeier fand in der Turn- und Festhalle statt. Für die Konzertbesucher begann der Festabend mit einem Sektempfang im Foyer.

Genau vor 5 Jahren entstand die Idee und Durchführung einer Gemeindejugendkappelle, in der Jugendliche aus unseren Teilorten Hailtingen, Heudorf und Dürmentingen zusammen musizieren sollen. Der Grundgedanke entwickelte sich in diesen Jahren zu einem 30- bis 40-köpfigen Jugendorchester, das in den vergangenen Jahren zu einem musikalisch und gemeinschaftlich engagierten Kern zusammen gewachsen ist. Gemeinsam mit ihrem Dirigenten Philipp Winter treffen sich die Jugendlichen einmal pro Woche um gemeinsam mit großer Freude zu musizieren. Und auch kameradschaftliche Aktivitäten wie Zelten, Eis essen, Open Air Kino, etc. kommen neben den Proben nicht zu kurz.

Umso mehr freuten sich nun die jungen Musiker und Musikerinnen ein kleines Jubiläums-Festle zu organisieren.
Der musikalische Höhepunkt war neben dem fetzigen Musikrepertoire der Jugendkapelle, die lustig musikalische Unterhaltung mit dem „Bräschdleng-Chor“ unter der Leitung von Martin Spranz. Die singende Männerclique bot mit ihrer spontanen und kecken Art allen Zuhörern einen amüsanten Abend bieten. Ihre Lieder sind frei erfunden und auch die Übergänge und Moderationen sind meistens so spontan, dass neben dem Publikum selbst für die Akteure der Ablauf bei jedem Konzert für Spannung und Überraschung sorgt. Die 25-Mann-starke A-Cappella-Gruppe aus Birkenhard bei Biberach singt u.a. gängige Schlager wie „It´s my life“ oder „Yesterday“ in schwäbischer Fassung - ganz gewitzt und umgedichtet.

Neben der großartigen musikalischen Darbietung fehlte es nicht am Drumherum: Die Konzertgäste wurden an ihren Plätzen bewirtet.

Bei freiem Eintritt freuten sich die Veranstalter sehr über die Spenden.

Dirigentenwechsel bei H2D im Jahr 2004

Philipp Winter
Philipp Winter

(hs) Dirigentenwechsel bei der Gemeindejugendkapelle H2D. Bernhard Preis, der die Kapelle erst im Januar 2004 von Werner Binder übernommen hatte, musste sein Dirigentenamt bereits im Juli diesen Jahres aus persönlichen Gründen wieder aufgeben.

In der letzten Musikprobe vor den Sommerferien wurde er von Stephan Reichmann und von seinen Jungmusikern gebührend verabschiedet. Natürlich gab es auch Dankesworte und ein kleines Geschenk zur Erinnerung. Als neuer Dirigent  für H2D konnte Pilipp Winter aus Dürmentingen gewonnen  werden. Er  wird sein Amt nach den Sommerferien antreten. Auch ihm wünschen  wir viel Erfolg  und Spaß bei der Arbeit mit dem musikalischen Nachwuchs aus Hailtingen, Heudorf und Dürmentingen.

Dirigent Werner Binder verabschiedet sich 2003

(hs) Der Dirigent der Gemeindejugendkapelle H2D, Werner Binder, wurde beim Jahreskonzert am 14.12.2003 verabschiedet. Er hat sich erfolgreich um die Dirigentenstelle beim MV Offingen beworben. Wir wünschen ihm alles Gute und weiterhin viel Spaß bei der Musik.

Zum Anfang diesen Jahres konnte als neuer Dirigent von H2D Bernhard Preis gewonnen werden. Er ist kein Unbekannter in der Gemeinde Dürmentingen, denn er hat vor nicht allzulanger Zeit den Dirigentstab von Konrad Haberbosch beim MV Hailtingen übernommen.

Für seine Bereitschaft und sein Engagement sich zusätzlich für die Jugendarbeit einzusetzen danken wir im herzlich und wünschen ihm viel Erfolg mit dem musikalischen Nachwuchs aus Hailtingen, Heudorf und Dürmentingen.

Verabschiedung Werner Binder
Verabschiedung Werner Binder

Vorstellung von H2D im Jahr 2002

Werner Binder

(sr) Seit dem Herbst dieses Jahres üben die Nachwuchsmusikanten unserer Gemeinde in einer gemeinsamen Jugendkapelle unter der Leitung von Werner Binder aus Heudorf.

Warum schon wieder etwas neues, werden sich aufmerksame Beobachter fragen. Nun, zum Einen war es schon von vorneherein klar, dass Armin Stuhler unter anderem aus schulischen Gründen nur vorübergehend die Stabführung übernehmen kann. Zum Zweiten ist die Besetzung der Jungmusikanten nicht so breit gefächert, dass Ausfälle ohne weiteres verkraftet werden konnten. In dieser Situation fragten Dirigent Markus Geiselhart und Vorstand Stephan Reichmann bei den Musikvereinen in Hailtingen und Heudorf an, ob Interesse an einer Kooperation im Bereich der Jugendarbeit besteht. Bei den Vorstandskollegen Gertrud Hepp und Christoph Munding rannten sie wohl offene Türen ein, da dort für den Musikernachwuchs rein zahlenmäßig nur Spielgruppen möglich waren. Eine gemeinsame Jugendkapelle als Bindeglied zwischen Einzelunterricht und Musikkapelle bot also für alle enorme Vorteile.

Mit ein Knackpunkt des Vorhabens war die Person des Dirigenten, und hier glauben wir, mit Werner Binder jemanden gefunden zu haben, der als junger Musikant den Aufbau des Heudorfer Musikvereins erlebt hat und genügend Erfahrung mitbringt, diese schwierige Aufgabe zu bewältigen.

Es folgten nun einige Gesprächsrunden, in denen die unterschiedlichen Vorstellungen abgeklärt wurden (wobei es gar nicht so viele Unterschiede gab), für jeden Verein mußte eine Person bereitstehen, die Betreuung der Jugendlichen zu organisieren und damit den Dirigenten zu entlasten. Ulrike Bannier, Monika Geiger und Silvia Pitter haben sich hierzu gemeldet, herzlichen Dank! Letztendlich mußte auch die finanzielle Ausstattung von den einzelnen Vereinsführungen bestätigt werden.

Die Patenschaft für unsere gemeinsame Jugendkapelle hat dankenswerterweise unser Bürgermeister Wolfgang Wörner übernommen.

Nun konnte es losgehen. Zur ersten Probe am 13. September kamen sage und schreibe 45 junge Musiker - ein gigantischer Klangkörper, denn bis auf eine Ausnahme waren alle Register gut besetzt. Auch wenn nun der ein oder andere Stuhl verwaist bleibt, die ersten Klänge können sich hören lassen, und beim Jahreskonzert am 14. Dezember können Sie, liebe Leser, beim ersten großen Auftritt der gemeinsamen Jugendkapelle der drei Musikvereine unserer Gemeinde mit dabei sein!

Was blieb war noch die Wahl eines neuen Namens, den sich die Musiker selber gegeben haben: “H2D”