s'Notenblättle - Artikel betrachten

< D2 in der Klosterakademie Ochsenhausen vom 7.9.98 bis zum 11.9.98

Steckbrief von Markus Geiselhart

Von: Stephan Reichmann

Seit etwas mehr als einem Jahr steht Markus Geiselhart an der Spitze unserer Musikkapelle - Zeit für eine ausführlichere Vorstellung!

Markus Geiselhart

Markus wurde am 25.10.1967 in Dentingen geboren, wo er beim MV Offingen mit der Ausbildung am Flügelhorn und Tenorhorn seine ersten musikalischen Gehversuche unternahm. Beruflich bedingt, durch seine Ausbildung zum Lehrer verschlug es ihn 1992 an die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, wo er eine fundierte Dirigentenausbildung erhielt, "nebenher" jedoch breit gefächert im Stadtorchester Feuerbach und beim Sinfonischen Blasorchester der Uni Hohenheim aktiv war und sogar noch Zeit zur Pflege seiner "heimlichen Liebe", dem Fagott fand. Hier erhielt er Unterricht an der Musikschule Stuttgart durch Prof. D. Rudiakov und Herrn J. Fenner vom Staatsorchester Stuttgart und spielt derzeit im Fagottensemble Ulm. Mit der Zulassungsarbeit zum Ersten Staatsexamen zum Thema "Kooperation Schule - Verein im musikalischen Bereich" führte ihn sein Werdegang zurück nach Oberschwaben. Mit der Leitung des Gesamtjugendorchesters Altheim-Ingerkingen-Schemmerhofen-Warthausen übernahm er am 1. September 1996 sein erstes "eigenes" Orchester, dem ein Jahr später das Dirigentenamt beim MV Dürmentingen folgte. Dieser weite musikalische Bogen spiegelt sich vielleicht auch in unserem letzten Jahreskonzert, in dem das Stück "Ulysses" die Fahrten und die Heimkehr des Odysseus schilderte. Im Februar dieses Jahres schließlich legte er mit großem Erfolg die Qualifikation C3 an der Musikakademie Kürnbach zum staatlich anerkannten Dirigenten ab.

Markus Geiselhart ist also ein fachlich sehr beschlagener Musiker, der großen Wert auf ein gutes kameradschaftliches Klima unter uns Musikern legt. Zwar leiden wohl seine Frau Monika und die kleine Tochter Laura manches Mal unter der Terminnot, aber er lebt überzeugend sein Motto, wenn er sagt "Musik ist kein Luxus, sondern ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens".



Ausgabe: I/1998
Datum: Freitag, 9. Januar 1998
Alter: 20 Jahr(e)