s'Notenblättle - Artikel betrachten

< Probenwochenende der "Jungmusikanten"

Es tat sich einiges ...

Von: Stephan Reichmann

  • Neben den zahlreichen Pflichtterminen kam auch der gesellige Teil in diesem Jahr nicht zu kurz. Ein Ausflug führte die Aktiven an einem schönen Samstag im März ins Unterland, wo nach einer Führung durch das Kraftwerk Heilbronn gefolgt von einer Stadtführung in Bad Wimpfen auch Zeit blieb für die ein oder andere gemütliche Einkehr.

  • Nach den hektischen Tagen des Gartenfestes stand im Juni ein wohlverdienter gemütlicher Abend für alle Helfer auf dem Programm.

  • Die Jungmusikanten hatten sich nach ihrem ersten Auftritt ebenfalls eine Belohnung verdient. Leider fiel die geplante Radtour Ende Mai dem schlechten Wetter zum Opfer. Für einen Spielnachmittag mit einer großen Portion Eis reichte es dennoch. Dafür wurde die Floßfahrt auf der Donau Ende Juli ein voller Erfolg.

  • Bei den Aktiven startete nach der Sommerpause eine Umfrage nach tanzbegeisterten Musikanten, denen üblicherweise nachgesagt wird, eher faule Hocker zu sein. Aber es meldeten sich wider Erwarten 18 (!!) Paare an, so daß der Platz im "Bunker" an sechs Abenden im Oktober und November bei manchen kritischen Drehungen recht knapp wurde.

  • Was den Alten gefällt, tut auch den Jungen gut, also hieß es am 7. und 8. November nichts wie weg für unser Jungvolk - allerdings mit den Instrumenten zum Probenwochenende ins Wanderheim "Rauher Stein" bei Beuron im Oberen Donautal.



Ausgabe: I/1998
Datum: Dienstag, 13. Januar 1998
Alter: 20 Jahr(e)