News-Artikel betrachten

Zahlreiche Besucher zieht es auf die Lehr

Von: FM

Serenadenkonzert am 21. Juli bei herrlichem Sommerwetter

Flötenkinder, H2D und Musikverein stimmen musikalisch auf die Sommerferien ein

Mit einem abwechslungsreichen Programm hat der Musikverein Dürmentingen zusammen mit H2D und den Flötenkindern am vergangenen Sonntag beim zweiten Serenadenkonzert auf der Lehr die zahlreichen Zuhörer musikalisch verwöhnt. Helmut Stuhler begrüßte sichtlich bewegt die vielen interessierten Konzertbesucher. Die Flötenkinder unter der Leitung von Ulrike Schweizer und Katja Rettich machten schwungvoll den Anfang. Den Kindern sah man die Begeisterung buchstäblich an, wie viel Spaß ihnen das Flötenspiel macht. Die Gemeindejugendkapelle H2D unter der Leitung von Peter Mayer setzte den musikalischen Reigen fort. Mit Stücken von den „Toten Hosen“ oder Queen wurde gekonnt und mit viel Elan das junggebliebene Publikum bestens unterhalten. Mit dem Böhmischen Traum bewies Peter Mayer und sein Orchester auch sein Können bei traditioneller  Blasmusik. Jonathan Hönig, seines Zeichens Bundessieger am Schlagzeug, wurde von seinen H2D-Kameraden mit einem signierten Schlagzeug-Stick-Set überrascht.

Zu einer Premiere kam es musikalisch im Anschluss. H2D und der Musikverein spielten zusammen unter dem Dirigat von Philipp Winter „Highland Cathedral“. Ein imposantes Bild bot sich den Zuhörern. Um die 80 Musikerinnen und Musiker brachten das sehr emotionale und bekannte Musikstück hervorragend zu Gehör. Nach einer kurzen Pause durfte der Musikverein Dürmentingen unter der Leitung von Philipp Winter mit dem Stück „Opening“ auf der Lehr loslegen. Die „Steeephans-Polka“, „Mistrinanka spielt auf“ und der „Kometenflug“ standen danach auf dem Programm. Im moderneren Teil konnte der Musikverein mit neuen Stücken wie „The Police on Stage“ oder „Bon Jovi Rock Mix“ positiv aufwarten. Ulrike Bannier durfte bei dem bekannten Stück „Über sieben Brücken“ von Karat bzw. Peter Maffay mit ihrer warmen Alt-Stimme für einen besonderen Höhepunkt sorgen. Durch den zahlreich gespendeten Beifall wurde noch ein Medley von Udo Jürgens zum Besten gegeben, bevor mit dem Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“ das Publikum mit dem letzten Stück musikalisch verabschiedet wurde.

Ein durchweg gelungenes Serenadenkonzert neigte sich bei einer ausgezeichneten Bewirtung seitens des Musikvereins dem Ende entgegen. Bei herrlichem Sommerwetter lud die „Lehr“ bei kühlen Getränken und kleinen Snacks noch zum Verweilen ein.

Der Musikverein möchte sich bei allen Helfern, Partnern, Musikerinnen und Musikern auf das allerherzlichste für die Vorbereitung und Durchführung bedanken. Ohne den persönlichen Einsatz vieler wäre dieses schöne Serenadenkonzert nicht möglich gewesen. Ein großes Dankeschön gilt außerdem allen Besuchern und Spendern am Ende der Konzertes. HERZLICHEN DANK!



Kategorie: MVD
Datum: Dienstag, 23. Juli 2013
Alter: 4 Jahr(e)