News-Artikel betrachten

Konzertpremiere für Philipp Winter

Von: st

Zwei junge Dirigenten haben den Taktstock übernommen - Philipp Winter leitet erstmals das Stammorchester des MV Dürmentingen und Armin Stuhler das Gemeindejugendorchester H2D

Konzertprogramm

Konzertprogramm

Der Musikverein Dürmentingen veranstaltet auch dieses Jahr sein Jahreskonzert am Vorabend des 3. Advents. Hierzu möchten wir Sie am 13.12.2008 um 20.00 Uhr recht herzlich nach Dürmentingen in die festlich dekorierte Turn- und Festhalle einladen.

Wie gewohnt wird die Gemeindejugendkapelle H2D unter der Schirmherrschaft von Herrn BM Wörner den Konzertabend eröffnen. Unter der Leitung ihres neuen Dirigenten Armin Stuhler werden die rund 45 jungen Musikerinnen und Musiker aus den drei Musikvereinen der Gemeinde mit den Stücken „Ghost riders in the sky“, „Baba’s Reggae Rock“ und „Let me entertain you“ den Konzertabend eröffnen.

Nach einer kurzen Umbaupause werden dann die 65 Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Dürmentingen mit ihrem ebenfalls neuen Dirigenten Philipp Winter den zweiten Teil eröffnen. Er übernahm Anfang September sein Amt nach elf sehr erfolgreichen Jahren unter der Leitung von Markus Geiselhart. Die Höhepunkte im zweiten Teil des Konzertabends bilden die Stücke „Stockholm Waterfestival“ von Luigi di Ghisallo und „Virginia“, in dem Jacob de Haan den amerikanischen Staat aus drei Blickwinkeln darstellt. Die drei Blickwinkel sind zugleich drei sehr bedeutsame Zeitabschnitte aus der Geschichte Virginias: Die Kolonisation, die Sklaverei und der amerikanische Bürgerkrieg. Die bewegenden Ereignisse wurden in mal lebhafte, dann wieder langsame, in mal kämpferische, mal friedvolle, mal melancholische und schließlich optimistisch stimmende Musik umgesetzt. Ein ausdrucksstarkes Werk über ein bewegendes Stück amerikanischer Geschichte!

Mit Glockenschlägen zu Beginn des Stücks „Lord of the Dance“, das von Frank Bernaerts arrangiert wurde, beginnt der letzte Teil des Konzertabends. Das Stück "Elisabeth", das von Johann de Meij arrangiert wurde, bildet den Höhepunkt des letzten Konzertteils. Es erzählt die Geschichte einer starken und modernen Frau, die sich von allen Zwängen befreit und dafür einen hohen Preis zahlen muss. Der „Tod“, dargestellt durch einen mysteriösen, attraktiven Mann, begleitet sie stets. Mit dem weltbekannten Weihnachtslied „Winter Wonderland“, das von Kazuhiro Morita für Blasorchester arrangiert wurde, endet der Konzertabend. Nun hoffen wir, dass das zusammengestellte Programm Ihr Interesse geweckt hat und wir Sie zu unserem Konzert willkommen heißen dürfen.



Kategorie: H2D
Datum: Dienstag, 2. Dezember 2008
Alter: 9 Jahr(e)